Quellengespräche

///Quellengespräche

Quellengespräche

Im Rahmen unserer Kurse und der Ausbildung verbringen wir natürlich viel Zeit an unterschiedlichen Quellen und Brunnen, da das Thema Wasser auch in der Geomantie und Radiaesthesie essentiell ist.

Die Quellengespäche, die wir dort mit den Menschen geführt haben, die Wasser an der Quelle holen, sind nicht weniger interessant. Wenn wir sie fragen, warum sie das Wasser gerade hier holen, gibt es die vielfältigsten Antworten: „weil es nichts besseres zu trinken gibt“, „weil es der Tante für ihre Augen hilft“, „weil es gesund ist“, „weil es hohe Boviseinheiten hat“, „weil es die Verdauung fördert“ … usw.

Die Wirkung ist sehr vielfältig und individuell, je nach Wasserqualität. Wir in der Geomantie unterscheiden „Trinkwasser“, „Heilwasser“ und „sog. heiliges Wasser“, die Unterscheidung erfolgt durch die Höhe der Boviseinheiten.

Manche Leute sind sehr andächtig beim Abfüllen, manche „ratschen“ nebenbei und einige haben es sehr eilig ihre Tragerl zu füllen. Wenn wir reflektieren, dass Wasser ein Informationsspeicher ist, können wir uns vorstellen, was Mancher da mit reinfüllt, ohne dies bewerten zu wollen.

Quellengespräche heißt, dass wir nicht nur Gespräche mit den Menschen dort führen, manchmal spricht auch die Quelle selbst mit uns. Jede Quelle hat ihren eigenen Ton: mal lautes Gurgeln, mal leises Plätschern, mal sanftes Getröpfel. Oft ist es so, dass sich diese Laute verändern, je länger man an der Quelle verweilt. Und wenn dann noch ein Lied gesungen wird, scheint es, als ob die Quelle mitsingt. Wir in der Geomantie können jedenfalls nachmessen, dass die Boviseinheiten steigen, der „Energiewert“ sich erhöht.

Auf alle Fälle ist es immer so, dass wir erfrischt, lebendiger und besser gelaunt sind, wenn wir die Quelle wieder verlassen. Es lohnt sich also, frisches Quellwasser zu trinken, den Quellnymphen zu huldigen und etwas Quellwasser mit nach Hause zu nehmen. Wobei nicht immer „viel hilft viel“ angesagt ist … z.B. kann man das eigene Leitungswasser mit dem besonderen Quellwasser informieren und damit energetisieren, da helfen oft schon ein paar Tropfen ins Glas zu geben.

„Es ist nicht nur so, dass man Dich zum Leben braucht, du bist das Leben“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Unser Buchtip: Heilige Quellen in Oberbayern von Dorothea Steinbacher

Von |2018-07-26T16:16:59+00:0018. Juli 2018|Kategorien: Allgemein|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Melde Dich zum Newsletter an!

Veranstaltungshinweise, Neues aus dem Blog, Aktuelle Ausbildungen - immer gut informiert mit unserem Newsletter!

Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

Danke - Du hast Dich erfolgreich angemeldet!