Ausbildung Haus- & Schlafplatzuntersuchung

Die Ausbildung Haus- und Schlafplatzuntersuchung baut auf der Basisausbildung und dem Aufbaumodul Geomantie & Radiaesthesie auf. Hier werden die Erfahrungen und das Gelernte auf die speziellen Bedürfnisse der Arbeit mit Klienten angewendet.

Diese Ausbildung im Umfang von sechs Tagen findet einmal im Jahr statt.

Ausbildungsinhalt:

Geomantie – Radiaesthesie – Vertiefung und Zusammenhänge

Zusammenspiel des Gelernten aus der Grundausbildung und dem Aufbaumodul – praktische Herangehensweise an unterschiedliche Aufgaben

In Gruppenarbeit und Einzelerfahrung trainieren wir die radiaesthetische Herangehensweise an natür­li­che und technische Phänomene. Wuchsformen von Bäumen, Vorkommen und Signatur von Pflanzen helfen uns zudem bei der Bestimmung des Genius, der Ortsqualität.

Die Abende in der gemeinsamen Unterkunft nutzen wir für evtl. Fragen, den Erfah­rungs­aus­tausch und – je nach Mög­lich­keit – auch für verschiedene Experimente oder Rituale.

Übung macht den Meister: Wir erkennen was wir kennen – nur die eigene Erfahrung zählt

Elektrobiologie Basis & Licht

Übersicht über natürliche und technische elektromagnetische Felder sowie verschiedene Lichtquellen

In unserer modernen Zeit nutzen wir viele verschiedene Technologien und sind dankbar, dass sie uns den Alltag erleichtern. Ein sorgsamer Umgang mit und viele Informationen zu den modernen Medien helfen uns mit wenig Aufwand viel “Strahlung” einzusparen, vor allem am Schlafplatz.

Im Themenbereich – Basis Elektrobiologie geht es um:

  • Übersicht natürlicher elektromagnetischer Felder
  • Wo entstehen technische Felder?
  • Messtechnik und Grundlagen der Bewertung der Messergebnisse, sowie ihre mögliche Beein­flussung. Wie kann diese reduziert oder beseitigt werden?
  • Abschirmmöglichkeiten – was macht Sinn?
  • Felder durch das Stromnetz, Hochspannung, Bahn, WLAN, schnurloses Telefon, Radar.
  • Wo sind hochfrequente Anwendungen versteckt?
  • Wirkung und Einfluss von natürlichen und künstlichen Lichtquellen

Haus- und Schlafplatzuntersuchung

Technische Messung und radiaesthetische Arbeit kombiniert mit neuer Herangehensweise zur Ursachenfindung auf Basis der "Resonanz".

Wir vermitteln nochmals wich­tige Grundlagen, Regeln und Verhaltensweisen zur Arbeit mit Klienten, zur Außen- und Innen­begehung von Wohnungen, Grundstücken und Häusern und arbeiten sowohl radiaesthetisch mit Rute als auch technisch mit Messgeräten. Die Messgeräte können vor Ort praktisch ausprobiert werden.

Praxisbezogen werden verschiedene Räume nach allen Regeln der Kunst unter­sucht und besprochen, wie positive Lösungsansätze ausschauen können. Dabei ist es wichtig, die Ursache der Themen herauszufinden, um handlungsfähig zu werden. Wir zeigen, wie wir mit dem Prinzip der Resonanz an diese Ursachen kommen können, um dann evtl. Lösungsansätze zu besprechen und /oder durch Aufstellungsarbeit direkt vor Ort zu bearbeiten.

Wir üben und trainieren dabei, u.a. auch das Gespräch mit Kunden, wie man sich dabei verhält, sowohl im Vorfeld, beim Termine und danach.

Im Anschlus von diesem Themenbereich und nach einem Abschlussgespräch mit jedem Teilnehmer verleihen wir das Zertifikat zur “Selbständigen Durchführung für Haus- und Schlafplatzuntersuchungen” – geschafft!

Termine - Ausbildung Haus- und Schlafplatzuntersuchung

Ausbildung Haus- und Schlafplatzuntersuchung

Di. 21.03.2023 (10 Uhr) bis So. 26.03.2023 (15 Uhr)

Mit Thomas & Susanne Schury und Ewald Kalteiß, Fraueninsel - Voraussetzung Basisausbildung