Sardinien im Advent

Geomantische Fortbildungsreise mit Thomas & Susanne Schury - Nähe Orosei/Sardinien
So. 15.12.2024 (10 Uhr) bis Sa. 21.12.2024 (14 Uhr)

Sardinien im Advent – Eine ganz besondere Reise in der Vorweihnachtszeit.

Jetzt, kurz vor der Wintersonnwende, zeigt die Insel ihre ursprüngliche Qualität.
Fern von jeglichem Trubel finden wir mehr und mehr zu uns selbst.
Lauschen den Tönen der Natur, dem Meer, welches in dieser Zeit uns fast ganz alleine zur Verfügung steht, den Olivenbäumen und dem archaischen Wind.

Wir spüren und nutzen alle Elemente und diese besondere Zeit für die Visionen zur Wintersonnwende und zur Vorbereitung der Raunächte.

Aspekte wie “Wer bin ich, was möchte ich und wo soll es hingehen im Neuen Jahr?” werden ebenso Thema sein, wie die Erkundung der Landschaftsqualitäten mit den Werkzeugen der Geomantie.

Dafür werden wir passende Orte besuchen und je nach Situation, den Weg nach Innen mit Ritualen begleiten.
Räuchern, Orakeln, Tarot und Meditation – die Schulung unserer Sinne und Wahrnehmung, was letztendlich Geomantie bedeutet, zeigen verborgene Talente, die in Vielen von uns schlummern und helfen, den Akku für das Kommende aufzuladen.

Advent, was auch Ankunft bedeutet, die Raunächte und der Jahreszeitenwechsel haben an sich eine ganz eigene Qualität.
Diese in Sardinien zu erleben, welches auch der Fußabdruck Gottes genannte wird, weil unglaublich vielfältige Gestein- und Pflanzenarten vorhanden sind und die Insel mit allen nur denkbaren Landschaftstypen gesegnet ist, verstärken die Energie dieser ganz besonderen Zeit enorm.

Auf dem landestypischen Bauernhof im “Agriturismo Gulunie” sind wir unter uns, haben für alle Fälle auch einen Seminarraum und, wenn nötig, heizbare Zimmer vorreserviert. (Buchung geht über uns).

Von dort werden wir in Fahrgemeinschaften an verschiedene Orte in der Umgebung fahren, in die jeweiligen Qualitäten hineinspüren und die unterschiedlichen Qualitäten sichtbar machen.
Wir begleiten Euch auf dem Weg in die innere Freiheit!

Teilnehmerzahl mindestend drei, maximal 10 Leute.

Änderungen vorbehalten.