Einführungstage Geomantie & Radiaesthesie

Mit Thomas & Susanne Schury, Fraueninsel und Umgebung
Sa. 19.10.2019 (10 Uhr) bis So. 20.10.2019 (16 Uhr) - Es stehen weitere Termine zur Auswahl

Unsere Einführungstage zur Basisausbildung Geomantie & Radiaesthesie auf der Fraueninsel im Chiemsee verbinden Lernen und Wohlbefinden. Dabei zeigen wir Ihnen, wie Rutengehen und Pendeln lernen klappt, worin die Vorteile damit in unserer Zeit liegen und warum es durchaus Sinn macht, es selbst zu lernen.

In unseren Einführungstagen Radiaesthesie, im richtigen Umgang mit der Wünschelrute und dem Pendel auf unserer wunderschönen Fraueninsel im Chiemsee, besprechen wir die Geschichte, Wirkweise und die Grundlagen der Radi­aes­thesie & Geomantie. Wir bauen uns unsere eigene, individuelle V-Rute, machen uns mit der gei­stigen Grundhaltung vertraut, üben die richtige Fragestellung, verschie­de­ne Grifftechniken und starten mit ersten prakti­schen Übungen. Im Vordergrund steht dabei auch, dass Sie Spass und Freude beim Pendeln und Rutengehen lernen haben und dabei eine solide Basis gelegt werden kann.

Was ist Radiaesthesie?

Radiaesthesie setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort “radius” für “Strahl” und dem altgriechischen Wort “aisthesis” für “Empfindung”.
Viele Menschen fühlen unterschiedliche Energien, ohne sie konkret zuordnen zu können und dadurch entstehen manchmal “ungute Gefühle”. Ganz bewußt möchten wir den Fokus weg von “Störzonen”, hin zum “richtigen Platz” lenken. Mit verschiedenen Werkzeugen der Geomantie, wie Rute, Einhandrute oder Pendel können wir Strahlungen muten und sichtbar/erklärbar machen, u.a. Wasser finden und Räume optimal gestalten. Die Kunst des Rutengehens oder Pendelns ist eine alte und wurde früher ganz selbstverständlich angewendet.

Wir in der Radiaesthesie, die auch “Strahlungsfühligkeit” genannt wird, erklären die von unserem eigenen Körper übertragenen Bewegungen als feinstoffliche Schwingungen, die allen physikalischen Objekten zugrunde liegen. Durch die Strahlungsunterschiede in der Erde, deren Deutung wir Geomantie nennen, können wir u.a. konkrete Objekte wie Verwerfung, gitterartige Strukturen, Wasseradern und Strukturen in der Erde, sowie morphische Felder deuten, lokalisieren und entsprechend nutzen.

Rutengehen und Pendeln lernen kann Jede/r, der/die Interesse am Thema, Freude am Fühlen und Messen hat, Verantwortung für sich selbst mitbringt und sein/ihr Selbstvertrauen stärken möchte.

Menü schließen
×
×

Warenkorb