Radiaesthesie

Radiaesthesie

Radiaesthesie – was ist das?

Die offizielle Bedeutung ist u.a. in Wikipedia so beschrieben: „Radiästhesie (auch Radioästhesie; von lateinisch radius ‚Strahl‘ und griechisch αἴσθησις aisthesis ‚Sinneswahrnehmung‘) ist die Lehre von angeblichen Strahlenwirkungen auf Organismen. Die Untersuchung der Strahlen und deren Auswirkungen geschieht mittels einer paranormalen Strahlenfühligkeit bzw. Strahlenempfindlichkeit, die feinfühlige Menschen nach Annahme ihrer Anhänger besitzen sollen.“

Wir sagen, jeder hat diese Fühligkeit auf Strahlen, sie kommt nur bei den meisten Menschen nicht bis ins Bewußtsein. Bei einem Vortrag, dem wir beiwohnen durften, hat uns das Institut für Kommunikation und Hirnforschung in Stuttgart u.a. Messergebnisse gezeigt, wo nachweislich in deren EEG sichtbar dargestellt war, wenn ein Mensch z.B. über eine Wasserader geht, auch wenn er/sie das nicht gewußt hat.
Wir in der Radiaesthesie machen mit den Werkzeugen der Geomantie, z.B. mit Rute oder Pendel sichtbar, was der Mensch als feinfühligstes „Messinstrument“ wahrnimmt, ähnlich wie die Kinesiologischen Muskeltests.

Wobei wir z.B. eine Wasserader nicht als negativ einordnen, sondern mehr und mehr bei unserer geomantischen Arbeit und den Haus- und Schlafplatzuntersuchungen feststellen, dass sich die Leute Orte, Häuser oder Wohnungen mit sochen Phänomenen nicht ohne Grund auswählen. Dabei erzeugt die Strahlenfühligkeit eben „ungute“ Gefühle und diese werden dann den Phänomenen zugeschrieben.

Meist liegen jedoch hinter den Themen, weshalb wir gerufen werden, Ursachen, die gesehen werden möchten und die Orte oder die Wasserader ermöglichen duch eine „Resonanz“, dass diese mit der Rute sichtbar und gelöst werden können.

Dabei müssen wir sehr feinfühlig und sensibel mit unseren Leuten arbeiten und sprechen, da die Erkenntnis, dass das Thema durch Feldveränderung nicht so einfach erledigt, sondern im eigenen Inneren zu finden ist, sehr oft unerwartet kommt. Wir gehen dabei unseren Weg weg von der Symptombehandlung, hin zur Ursachenfindung.

Wenn erforderlich, lässt sich dies In Zusammenarbeit mit Therapeuten und/oder Medizinern gut händeln, manchmal auch gleich vor Ort systemisch aufstellen und es ist dann zusätzlich von uns „nur“ noch eine Optimierung der technischen Situation, die wir mit entsprechenden Messgeräten nachweisen und/oder eine Hausräucherung/ Haussegen erforderlich, damit Regeneration im Schlaf stattfinden kann.

Da wir anscheinend nach dem Prinzip der Resonanz immer mehr solche „Fälle“ im Dienst am Menschen bekommen, sehen wir uns als Schlüsselgeber für die Türen, da dann jeder selbst aufsperren darf. Und wenn wir mit der Radiaesthesie, physikalischen Messgeräten und einfühlsamen Gesprächen Hilfe zur Selbsthilfe leisten können, dann erfüllt uns das mit sehr viel Freude!

Von |2018-04-21T20:04:03+00:0021. April 2018|Kategorien: Allgemein|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Melde Dich zum Newsletter an!

Veranstaltungshinweise, Neues aus dem Blog, Aktuelle Ausbildungen - immer gut informiert mit unserem Newsletter!

Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

Danke - Du hast Dich erfolgreich angemeldet!